Digitale Lösungen der öffentlichen Verwaltung: Perspektive KI (Checkliste)

Planung für langfristigen Betrieb und Wartung der KI-Systeme.
Berücksichtigung der Skalierbarkeit von Lösungen, um zukünftiges Wachstum und erweiterte Anforderungen zu unterstützen.

Digitale Lösungen der öffentlichen Verwaltung: Perspektive Rechtssicherheit (Checkliste)

Für die öffentliche Verwaltung gilt es, die Rechtsicherheit bei digitalen Lösungen zu waren. Mit dieser Checkliste können unterschiedliche Aspekte der Rechtsicherheit durchleuchtet werden.​

Digitale Lösungen der öffentlichen Verwaltung: Perspektive Mitarbeitende (Checkliste)

Digitale Lösungen werden für Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung immer wichtiger. Diese Checkliste hilft Lösungen zu entwickeln, die Mitarbeitende in ihrer Arbeit wirklich helfen.

Digitale Lösungen der öffentlichen Verwaltung: Perspektive Unternehmen (Checkliste)

Unternehmen sind wichtige Kunden der öffentlichen Verwaltung. Mit dieser Checkliste erhalten Sie eine Übersicht, was für Unternehmen bei digitalen Lösungen der öffentlichen Verwaltung wichtig ist.

Digitale Lösungen der öffentlichen Verwaltung: Perspektive Nutzende (Checkliste)

Bei der Entwicklung digitaler Lösungen ist es wichtig, auf die Nutzerfreundlichkeit zu achten. Diese Checkliste stellt eine Übersicht dar, worauf an achten könnte.

1-2-3

Mit diesem Energizer können Personen aktiviert werden und die Stimmung aufgelockert werden. Es eignet sich am Anfang eines Workshops oder Meetings oder auch als Energizer mittendrin.

Zwei Pizza Regel

Je nach Ziel des Meetings, sollte man sich überlegen, wen man einladen sollte:

Wer kann dem Meeting etwas Sinnvolles beitragen?

Wer ist motiviert, mit Input zu unterstützen?

Personen einzuladen, die am Ergebnis des Meetings interessiert sind, sollten nicht eingeladen werden Mit einer guten Dokumentation können sie von den Ergebnissen des Meetings informiert werden.

Strukturen entwickeln mit dem OrgaSimulator

Umstrukturierungen werde meistens im kleinen Führungskreis durch die Änderung von Organigrammen geplant; meist mit erheblichen Konsequenzen für die Organisation. Auch werden Mitarbeitende erst mit Beginn der Umsetzung darüber informiert. Der Unmut ist garantiert. Mit der Methode OrgaSimulator werden Mitarbeitende eingebunden und neben der Aufbauorganisation auch Prozesse und Kommunikationsflüsse in die Umstrukturierungsideen eingebunden.

Moderation durch Zusammenfassung

Durch geschickte Fragen kann die Moderation den Ablauf eines Termins steuern, indem z.B. eine Diskussion angestoßen oder eine ganz konkrete Entscheidung herbeigeführt wird, ohne dass sich die Beteiligten von der Moderation getrieben oder gegängelt fühlen.

Meetingergebnisse strukturieren

Ziel der Methode ist es, für jeden Agendapunkt schon im Vorfeld festzulegen, welche Form das Ergebnis haben soll bzw. welche Art der Behandlung dieser Agendapunkt erfordert: – ist es ein Agendapunkt zur Information (I), muss etwas diskutiert werden (D) oder muss eine konkrete Entscheidung (E) getroffen werden.